Ben und Paula suchen ein gutes Zuhause - Traumhunde

  • SOS-Dalmatinerrettung.de


    Ich habe für die SOS-Dalmatinerrettung hier bei uns in der Gegend (Stolberg, NRW) letzte Woche eine "Abgabekontrolle" gemacht und möchte auch hier noch mal auf die beiden Hunde hinweisen, die mir echt am Herzen liegen, vielleicht kennt ja jemand jemanden, der jemanden kennt....


    Ein fast 12 jähriger Rüde und eine 8 jährige Hündin. Die Familie, in der die Hunde auch im Moment noch sind, hat die Hunde seit dem Welpenalter und hat sich jetzt bei Nicole gemeldet, weil sie die Hunde abgeben müssen und sichergehen wollen, dass beide ein gutes Zuhause bekommen, optimalerweise zusammen, zur Not aber auch einzeln.
    Das jüngste von 5 Kindern hat eine Allerige entwickelt, sie haben es drei mal getestet weil sie es nicht glauben konnten/wollten.
    Die Dalmis hatten dort ein tolles Leben und verstehen jetzt nicht, dass sie nur noch in den Keller und den Garten dürfen und der Frau bricht es das Herz. Sie schläft im Keller weil ihr die Hunde so leid tun.
    Die Hündin ist wohl ein Traum. Ganz "weiche", sehr hübsche Hündin. Auch der Rüde ist ein "Schmuseopi", für sein Alter noch recht fit.
    Beide Hunde wollten einfach nur Schmusen als ich gekommen bin, sehr menschenbezogen und wie es aussieht einfach nur unproblematisch. Der Rüde hat einige Alterswehwehchen, ist aber auch noch fit, geht weiter 2 h am Tag spazieren, nur viele Treppen geht er nicht mehr so gerne.
    Die Familie tut mir echt leid, weil es allen das Herz bricht.
    Also falls jemand unproblematische und einfach nur nette und tolle Hunde aus dem Tierschutz sucht... da sind sie.


    Ich hoffe sehr, dass es bald eine Lösung gibt, die Hunde verstehen halt aktuell die Welt nicht mehr, weil sie nur noch in den Keller und den Garten dürfen und eben nicht mehr ins Haus. Der Rüde fängt an, sich Haare auszureißen/auszulecken an der Rute.
    Und für die Familie ist die Trennung emotional aber auch logistisch einfach nur furchtbar.
    Die Hunde waren immer bei der Familie dabei, sind mit in Urlaub gefahren, waren mit den Kindern völlig unproblematisch und immer mittendrin, hatten dort echt ein tolles Hundeleben.


    Das ist wirklich mal eine von den Geschichten, wo die "Allergie des Kleinkindes" mal nicht vorgeschoben sondern ein echter Schicksalsschlag ist.


    Paula by Vera Engelbertz, auf Flickr


    Ben by Vera Engelbertz, auf Flickr

    Gib einem Menschen einen Hund, und seine Seele wird gesund (Hildegard von Bingen)


    Liebe Grüße, Vera und Kimi

  • Wir drücken alle Daumen und Pfoten, dass bald ein neues Zuhause für Beide gefunden werden kann! Es ist eine sehr traurige Geschichte und ich hoffe, dass es Menschen gibt, die sich nicht vom Alter der Hunde verschrecken lassen!!

  • Ach herje das bricht einem schon beim Lesen das Herz. Ich drücke den beiden fest die Daumen und höre mich mal um.

  • update 08.06.2017: Für Bens Freundin Paula gibt es inzwischen Bewerber - doch für Ben nicht eine einzige Anfrage. Paula kann erst dann ausziehen, wenn sich auch für Ben etwas gefunden hat - oder eben für beide zusammen.


    Die Situation in seiner Familie spitzt sich leider immer mehr zu - sowohl die Familie, wie auch die Hunde leiden sehr darunter.


    Es eilt daher wirklich, dass die beiden zusammen oder getrennt (dann als Zweithund) ein Zuhause oder eine Pflegestelle finden. Für Ben wäre auch eine Dauerpflegestelle möglich.

    Viele Grüße Vanessa, (Mini-) Fleur, Gizmo und Blue :love:


    "Luftschlösser die können brennen, doch niemals darfst du dich von Träumen trennen..." Brings 1995

  • Ich würde so gerne helfen, aber ich kenne niemanden der die Beiden (oder auch Ben alleine) aufnehmen könnte. Es tut mir so leid.....ich kann nur ganz fest die Daumen drücken, dass sich rasch jemand findet.

  • Da sich der Gesundheitszustand des Kindes dramatisch verschlechtert hat, musste schnell gehandelt werden. Paula konnte heute in eine Pflegestelle mit Option auf Übernahme ziehen. Ben ist vorerst auf eine Notfall-Pflegestelle gezogen. Er sucht also weiterhin dringend ein Zuhause oder eine (Dauer-)Pflegestelle.

    Viele Grüße Vanessa, (Mini-) Fleur, Gizmo und Blue :love:


    "Luftschlösser die können brennen, doch niemals darfst du dich von Träumen trennen..." Brings 1995

  • Ben ist in einer Notpflegestelle, wo es ganz gut mit der vorhandenen Hündin klappt. Er musste auch ein paar Mal zum Tierarzt und die Pflegestelle kümmert sich wirklich super um ihn. Ob es einen Plan für langfristig gibt, weiß ich allerdings nicht. Ben kann auf jeden Fall weiter gedrückte Daumen von uns gebrauchen :)

    Gib einem Menschen einen Hund, und seine Seele wird gesund (Hildegard von Bingen)


    Liebe Grüße, Vera und Kimi

  • Erst ein mal das positive Paula bleibt in ihrer PS
    Ben hat der Umzug und Trennung schwer zugesetzt. Am meisten Probleme hat er mit vereierten Ohren. Ob er auf Dauer auf der PS bleiben kann, steht leider noch nicht fest.
    Allerdings soll erst einmal abgewartet werden, wie er sich entwickelt, wenn die Ohren in Ordnung sind.